Leonie Swann: Mord in Sunset Hall

In der englischen Provinz. Kurz nacheinander werden drei alte Damen brutal ermordet. Während die Polizei noch im Dunkeln tappt, stecken die Bewohner von Sunset Hall schon mitten in den Ermittlungen. Und die Senioren-WG scheint auf der richtigen Fährte zu sein.

Mord in Sunset Hall von Leonie Swann

Auf keinen Fall möchte Agnes Sharp jemals in ein Pflegeheim. Das ist ihr sehr früh klar. Sie will auch im Alter selbstbestimmt bleiben und sich nicht bevormunden lassen. Als sie bei einer Kur Lilith kennenlernt, nimmt ein gewagter Plan Form an: Gemeinsam wollen sie eine Senioren-WG gründen. Die Mitglieder werden handverlesen und müssen sich auf einen sehr speziellen Kodex einlassen. Sie sind füreinander da bis in den Tod.

Als Lilith tot im Schuppen gefunden wird, kommt unerwartet Schwung in das beschauliche Rentnerdasein. Lilith wurde erschossen. Ein sauberer Kopfschuss. Sehr professionell. Sie musste nicht leiden.Während die Bewohner noch überlegen, wie sie damit umgehen, klingelt es an der Tür. Die Polizei. Unweit von Sunset Hall wurde eine Frau getötet, sehr brutal durch einen Schuss ins Gesicht. Agnes kannte Mildred gut. Als Kind waren sie, Mildred und Mildreds Zwillingsschwester Isobel unzertrennlich. Dann hatten sie sich voneinander entfernt. Warum war Agnes eigentlich nicht ganz klar. Es hatte sich einfach so ergeben. Jedenfalls geht die Polizei von einer Mordserie aus. Jemand scheint es auf Seniorinnen abgesehen zu haben.

Die “Rentnergang” nimmt die Fährte auf

Statt in Angst zu erstarren, ist die Neugier der ganz speziellen WG geweckt. Niemand von ihnen ist schnell einzuschüchtern, denn Mord und Totschlag liegen ihnen im Blut. Alle hatten beruflich auf die ein oder andere Art und Weise beruflich mit Verbrechen zu tun. Gemeinsam schmieden Sie einen Plan. Doch letztlich ist es Agnes’ Alleingang, der zur Lösung führt. Und Agnes beinahe das Leben kostet.

Dass Senioren zu Mordermittlerinnen werden, ist nicht an der Tagesordnung. Aber die schrullige WG von Sunset Hall ist ja auch weit entfernt von einem Seniorenwohnheim. Ohne spoilern zu wollen, wenn ich mal alt bin, würde ich mir so eine verschworene Gemeinschaft wünschen. Vor allem, wenn es zu Ende geht.

Amüsant, skurril, aber nicht meins

Durch die amüsante, lebhafte Beschreibung der einzelnen Charaktere habe ich mich beim Lesen von einer amüsanten, skurrilen Szene in die nächste geblättert. Trotzdem hatte das Buch für mich zu viele Längen und war nicht wirklich meines.

Insgesamt ein unterhaltsames schräges Buch, das sicher viele Freunde finden wird. Allein schon wegen Hettie. Wer das ist? Tja, das müsst ihr selbst rausfinden. 😉

Leonie Swann

Leonie Swann wurde 1975 in der Nähe von München geboren. Sie studierte Philosophie, Psychologie und Englische Literaturwissenschaft in München und Berlin. Mit ihren ersten beiden Romanen „Glennkill“ und „Garou“ gelang ihr auf Anhieb ein sensationeller Erfolg: Beide Bücher standen monatelang ganz oben auf den Bestsellerlisten und wurden bisher in 25 Sprachen übersetzt. Leonie Swann lebt heute umzingelt von Efeu und Blauregen in England.

Buchinfo: Mord in Sunset Hall von Leonie Swann, erschienen bei Goldmann, 25. Mai 2020, 448 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, € 20,00, ISBN: 978-3-442-31556-7. Danke für das Leseexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s