Erotik, Frauen

Séparée: Erotik ist weiblich

Erotik ist weiblich. Diesem Motto folgt das Erotik-Magazin Séparée, das sich als Mission auf die Fahne schreibt: Sinnliche Fotostrecken sollen anregen, frivole Kurzgeschichten inspirieren, lustvolle Beiträge die Fantasie wecken und populär-wissenschaftliche Texte aufklären. Nach meiner ersten Einschätzung könnte das gelingen. Erotik, Frauen

Ob ich mir Séparée, ein erotisches Magazin ansehen wolle, wurde ich gefragt. Ein sehr geschmackvolles erotisches Magazin mit hochwertigen Fotos, das explizit Frauen ansprechen wolle. Und tatsächlich musste ich kurz in mich gehen, ehe ich zugesagt habe. Einerseits Magazin, ein Printerzeugnis – gibt es aber auch als ePaper. So was hatte ich schon lange nicht mehr in den Händen. Andererseits Erotik. Wollte ich dazu wirklich pseudoerotische Second Hand Geschichtchen lesen? Schön indirekt, so wie Frau das ja angeblich will?

Hochwertig, geschmackvoll, erotisch

Die Neugier hat letztlich gesiegt und ich muss sagen, ich wurde sehr positiv überrascht, als ich zwei Exemplare des Magazins, Séparée No. 3 und 4, aus dem Briefkasten nahm.

Geschmackvolle Titelbilder, hochwertige Haptik und viel versprechende Themen als Teaser auf der Titelseite. Eine klare Einladung zum Blättern. Was mir als erstes auffällt: Die frischen, modernen, geschmackvollen, teilweise charmant-frechen Fotos. Die schaut nicht nur Frau sich gerne an. Das birgt reichlich Spannungspotenzial für gemeinsame private Stunden.

Gleiches gilt für die Themenauswahl. Über Bondage und Squirting zu Kondomberatung, Ballonfetisch, Eifersucht, erotischem Gemüse und andere Sex-Toys reichen die Themen.

Dazu kommen Veranstaltungstipps für Homo-, Bi-, Hetero-Erotik und Fetisch, die Erlebnisse eines Callboys, Schönheitstipps und vieles mehr. Sicher Themen, die auch für Männer interessant zu lesen sind. Erzählen sie doch viel über die weibliche Lust.

Séparée – Erotisches Kribbeln nicht nur für Frauen

Mich hat “Séparée” sehr positiv überrascht. Man merkt dem Magazin an, dass die Macherinnen moderne, offene Frauen sind, die diese Offenheit in ihrer Arbeit einbringen. Für alle, die sich gerne durch erotische Geschichten und Fotos anregen lassen, ist Séparée definitiv eine Bereicherung. Egal ob alleine, zu zweit oder zu vielen.

Edit: Ganz nebenbei habe ich zwei Kolleginnen befragt, ob sie sich ein erotisches Magazin für die Frau kaufen würden. Sie reagierten überraschend positiv, also nahm ich zum nächsten Treffen die beiden Hefte mit. Was soll ich sagen? Seither habe ich keines der Hefte wiedergesehen. Jede hat sich eines geschnappt und mitgenommen. Danach wollen sie tauschen. Beide sind so interessiert, dass sie sich das Heft auch künftig kaufen wollen. Ich denke, dieser Blindtest – der mich zugegebenermaßen überrascht hat – spricht für Séparée und dafür, dass Frauen sehr wohl wissen, was sie wollen. Auch in Sachen Sex und Erotik.

Veröffentlicht von

Ulrike

Ich verstehe analoge Bedenken und kann digitalen Mut machen. Und ich übersetze zwischen beiden Welten. In Unternehmen, bei MitarbeiterInnen, im Dienstleistungsumfeld, im Privatleben, auf meinen Blogs. Das ist meine Leidenschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s