Ben Aaronovitch: Der Oktobermann

In einem Trierer Weinberg wird ein Toter gefunden. Sein Körper ist komplett mit Schimmelpilz überzogen, was Tobias Winter, den einzigen Mitarbeiter der Abteilung für komplexe und diffuse Angelegenheiten (KDA) auf den Plan ruft. Denn ganz offensichtlich geht es hier nicht mit rechten Dingen zu.

9783423218054Tobias Winter freut sich auf seinen wohlverdienten Urlaub, als das Telefon klingelt. Seine Chefin ist dran. Im beschaulichen Trier hat die Polizei einen mysteriösen Todesfall gemeldet in der Hoffnung, diesen an die Abteilung für komplexe und diffuse Angelegenheiten, also an Tobi Winter, abschieben zu können.

Aber der hat selbst schon genug zu tun, denn in letzter Zeit häufen sich die merkwürdige Vorkommnisse im Land.

Eindeutig ein Fall für die KDA

Zähneknirschend macht er sich auf den Weg und stellt fest: Bei diesem Toten war Magie im Spiel. Gemeinsam mit der jungen Trierer Polizistin Vanessa Sommer beginnt er mit den Ermittlungen, die ihn weit zurück in die Geschichte der Stadt führen. Und in der die Flussgöttin Kelly eine wichtige Rolle spielt.

Ben Aaronovitch ist mir mit seiner Reihe um Police Constable Peter Grant vom “Folly”, der Einheit für alle “speziellen” Fälle bei der London Police ein Begriff. Die phantasievollen und gleichzeitig amüsanten Geschichten hatten mich sofort im Griff.

Ausgerechnet die Pfalz hat er sich ausgesucht…

Erstaunlicherweise ist mir das im behäbigen, pfälzischen Trier deutlich schwerer gefallen. Vielleicht hat das ja auch damit zu tun, dass ich ursprünglich aus dem Saarland komme. Mit den Saarländern und den Pfälzern ist das ja so eine Sache. ;-). Aber nach einigen Seiten hatte ich mich eingelesen und habe den deutschen Peter Grant genauso genossen wie den englischen.

Von mir gibt es also eine Leseempfehlung. Ich bin gespannt, wie sich Vanessa Sommer im KDA entwickelt.

|| Ich würde mich übrigens freuen, wenn ihr euch – bei Interesse – dieses Buch im regionalen Buchhandel bei euch vor Ort bestellt. Damit steigen die Chancen, dass wir Buchfans auch in Zukunft noch gelegentlich dort bummeln und stöbern können.||

Ben Aaronovitch

Ben Aaronovitch wurde in London geboren und lebt auch heute noch dort. Wenn er gerade keine Romane oder Fernsehdrehbücher schreibt (er hat u. a. Drehbücher zu der englischen TV-Kultserie ‚Doctor Who‘ verfasst), arbeitet er als Buchhändler. Seine Fantasy-Reihe um den Londoner Polizisten Peter Grant mit übersinnlichen Kräften eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm.

Deutsch von Christine Blum.

Buchinfo: Der Oktobermann von Ben Aaronovitch, erschienen bei dtv, 20. September 2019, 208 Seiten, € 8,95, ISBN 978-3-423-21805-4.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s