Charlotte Link: Ohne Schuld

Auf Xenia werden im Zug gezielt Schüsse abgegeben. Polizistin Kate Linville, die zufällig vor Ort ist, kann sie in letzter Minute in Sicherheit bringen. Als der Zug anhält, fehlt von dem Schützen jede Spur. Als kurz darauf auf eine zweite junge Frau geschossen wird, nimmt Kate die Ermittlungen auf. Denn beide Kugeln stammen aus der gleichen Pistole.

Ohne Schuld von Charlotte Link

Kate Linville ist auf dem Weg in ein unfreiwilliges Wellness-Wochenende, als die Reise unerwartet turbulent wird. Auf dem Weg zur Zugtoilette hört sie hinter sich Schüsse. Eine junge Frau stürzt panisch auf sie zu. Hinter ihr ein junger Mann mit einer Waffe in der Hand. Geistesgegenwärtig schiebt Kate die Frau in die Toilette und verriegelt die Tür. Keine Sekunde zu früh, denn der Verfolger eröffnet skrupellos das Feuer. Als der Zug am Bahnhof hält – andere Passagiere haben längst die Polizei verständigt – fehlt von dem Schützen jede Spur.

Zwei Tage später. Die junge Lehrerin Sophie ist wie jeden Tag vor dem Unterricht mit ihrem Mountainbike unterwegs. Sie genießt den sonnigen Morgen aus vollen Zügen und freut sich schon auf die rasante Abfahrt im Wald mit Blick aufs Meer, die sie für den beschwerlichen Anstieg davor entschädigt. Zu spät sieht sie den Draht, der über den Weg gespannt ist, bremsen ist nicht mehr möglich. In hohem Bogen fliegt Sophie über den Lenker und schlägt schwer auf dem knochentrockenen Waldboden auf. Gleich darauf peitscht ein Schuss durch die Stille.

Für Sergeant Kate Linville beginnt der Start bei der North Yorkshire Police ganz anders als geplant. Eigentlich ist sie von Scotland Yard in London in die Provinz gewechselt, weil sie mit Detective Chief Inspector Caleb Hale zusammenarbeiten will. Doch der ist bei ihrer Ankunft vom Dienst suspendiert. Eine Geiselnahme im familiären Umfeld ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Der Vater hat seine Frau und seine beiden Kinder erschossen. DCI Caleb Hale soll bei dem Einsatz betrunken gewesen sein und Fehler gemacht haben.

Fesselnder Pageturner

Ohne Schuld von Charlotte Link hat mich von der ersten Seite an gepackt. Praktisch, dass ich gerade Urlaub hatte. 🙂 Dabei ist Ohne Schuld trotz der Verquickung von genau genommen fünf Verbrechen eigentlich ein eher stilles Buch, was vermutlich auch an der routinierten Schreibweise von Charlotte Link liegt. Ich mag das sehr, auch bei Krimis im Fernsehen.

Und ich bin wahnsinnig neugierig, wie es mit Caleb und Kate weitergeht. Spoiler: sie mögen sich. Aktuell liest es sich ja so, als hätte Charlotte Link den Abschied von Caleb Hale als Held ihrer Krimis eingeläutet. Aber das kann ich nicht glauben.

Von mit bekommt Ohne Schuld volle Punktzahl in der nicht näher definierten Skala. Ein Buch, das wirklich Spaß macht.

Charlotte Link

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch »Die Entscheidung« und zuletzt »Die Suche« eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang über 30 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Buchinfo: Ohne Schuld von Charlotte Link, erschienen bei blanvalet, 2. November 2020, 544 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, € 24,00, ISBN 978-3-7645-0738-1. Vielen Dank für das Leseexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s