Ellen Sandberg: Der Verrat

Pia hat in dem renommierten Winzer Thomas von Manthey ihren Traumpartner gefunden. Auf seinem Gut in den Weinbergen an der Saar lebt sie glücklich und zufrieden, bis ihre Schwester Nane plötzlich wieder auftaucht. Nach zwanzig Jahren im Gefängnis.

Der VerratVor zwanzig Jahren wurde das kleine Weindorf an der Saar von einer Tragödie überschattet. Ein Wagen kam von der Straße ab und stürzte dreißig Meter tief in die Weinberge. Am Steuer Henning von Manthey, der Sohn des bedeutendsten Winzers der Region. Er war sofort tot.

Was wie ein Unfall aussah, entpuppte sich schnell als Mord. Nane, Pias Schwester, hatte aus Eifersucht den Wagen ihrer Schwester manipuliert. Ihr galt der Anschlag. Nane wird der Prozess gemacht. Das Urteil lautet lebenslänglich.

Zwanzig Jahre später. Nane wird auf Bewährung entlassen. In ihrer Schwester Birgit findet sie Halt und Trost, doch die Schuldfrage lässt sie nicht los. Verzweifelt versucht sie, sich an den Unfallabend zu erinnern. Ist sie wirklich schuld an Hennings Tod? Nane ahnt, wenn sie ihren Frieden finden will, muss sie nochmals tief in ihre Vergangenheit eintauchen.

Zwanzig Jahre unschuldig weggesperrt?

Es muss grausam sein, für eine Tat verurteilt zu werden und sich nicht mehr erinnern zu können, ob man wirklich schuldig ist. Ellen Sandberg ist es mit Der Verrat gelungen, diese Verzweiflung sehr eindringlich in Worte zu fassen. Das Auf und Ab aus Hoffnung und Verzweiflung ist beim Lesen greifbar, geht an die Nieren.

Zwar hätte ich mir die Erklärung, was in jener Nacht passiert ist, etwas früher gewünscht, ich bin kein Fan unzähliger Andeutungen, die dann nicht aufgelöst werden. Zum Ausgleich war ja die Auflösung auch etliche Seiten vor Schluss nur noch wenig überraschend. Dennoch hat mich das Familiendrama der beiden Familien, Nanes und Hennings, gefesselt.

Der Verrat von Ellen Sandberg zeigt, welche Tragödien ein Schweigen zur falschen Zeit auslösen kann. Es zerstört im schlimmsten Fall Leben.

Ich freue mich auf mehr von Ellen Sandberg.

[Als geborene Saarländerin muss ich noch eines klarstellen: Gefillde im Hochsommer im Biergarten, das isst kein Mensch. :-D]

Ellen Sandberg

Ellen Sandberg ist das Pseudonym einer erfolgreichen Münchner Autorin, deren Kriminalromane regelmäßig auf der Bestsellerliste stehen. Sie arbeitete zunächst in der Werbebranche, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Mit dem groß angelegten Spannungs- und Familienroman »Die Vergessenen« schlägt sie einen neuen schriftstellerischen Weg ein und widmet sich dabei einem Thema, das ihr ein persönliches Anliegen ist: den Verbrechen der jüngeren Vergangenheit und der Notwendigkeit, diese nicht zu vergessen.

Buchinfo: Der Verrat von Ellen Sandberg, erschienen bei Penguin, 27.12.2018, 480 Seiten, Klappenbroschur, € 15,00, ISBN: 978-3-328-10090-4. Vielen Dank für das Leseexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s