Stirb: Er findet Dich immer, wohin Du auch gehst

Gerade hat sich Lara Simons ihren großen Traum vom eigenen Café erfüllt, da wird sie in einer dunklen Nacht brutal überfallen. In letzter Sekunde kann sie entkommen. Was Lara nicht weiß: Der Täter kennt sie. Von früher. Und er kannte ihre Mutter. Lara flüchtet mit ihrer kleinen Tochter von Berlin auf die Insel Rügen. Aber der Killer holt sie ein.

Alles scheint perfekt. Lara Simons hat endlich in Berlin ihr lange erträumtes Café eröffnet. Es soll der Schritt in ein neues Leben werden. Und das wird es auch. Allerdings auf ganz andere Art, als Lara es sich erhofft hat. Denn noch in der Eröffnungsnacht wir sie von einem Fremden  überfallen und mit einem Messer verletzt. Mit viel Glück kann sie ihm entkommen.

Ich kriege dich, Nutte!

Doch damit nicht genug. Am darauffolgenden Morgen steht die Polizei mit einer weiteren Hiobsbotschaft vor ihrer Tür. Der Täter hat aus Frust, dass sie ihm entkommen ist, ihr Café komplett verwüstet. An einer Wand hat er ihr eine klare Drohung hinterlassen: “Ich krieg dich, Nutte!” Lara beschließt, die Warnung ernst zu nehmen.
Sechs Jahre später. Lara hat den Rat der Polizei angenommen und sich auf Rügen eine neue Existenz aufgebaut. Weit weg von Berlin. Weit weg von ihren alten Freunden. Und weit weg von ihrem Verfolger. Oder etwa doch nicht?

“Stirb” ist ein sehr eindringlicher Thriller. Als Leser kann man nachfühlen, wie schwierig es ist, seine Pläne aufzugeben, um sich selbst und sein Kind in Sicherheit zu bringen. Und wie unfassbar hart es ist, festzustellen, dass all das nichts gebracht hat. Bis zum Ende bleibt unklar, auf wen sich Lara verlassen kann und wer ihr zur Gefahr wird.

Gute deutsche Thrillerkost.

Autorenporträt
Hanna Winter arbeitete nach dem Studium der Journalistik als Redakteurin. Heute lebt sie als freie Journalistin und Autorin in Berlin. Mit ihrem ersten Thriller, Die Spur der Kinder, ist ihr auf Anhieb ein Beststeller gelungen.

Buchinfo
“Stirb” von Hanna Winter, erschienen bei Ullstein, August 2011, 352 Seiten, € 8,99, ISBN 978-3-548-28344-9

Veröffentlicht von

Ulrike

Ich verstehe analoge Bedenken und kann digitalen Mut machen. Und ich übersetze zwischen beiden Welten. In Unternehmen, bei MitarbeiterInnen, im Dienstleistungsumfeld, im Privatleben, auf meinen Blogs. Das ist meine Leidenschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s