Reginald Hill: Rache verjährt nicht

Wolf Hadda steht von heute auf morgen vor den Trümmern seines Lebens. Die Polizei steckt ihn wegen des Verdachtes auf Pädophilie in den Knast. Sein millionenschweres Unternehmen gerät in den Fokus der Wirtschaftsprüfer. Seine Freunde wenden sich von ihm ab. Seine Frau reicht die Scheidung ein. Seine Tochter reagiert nicht mehr auf seine Briefe. Und ihm bleibt nur eine einzige Chance, seine Unschuld zu beweisen.

Krimi, Pädophilie, Drogen, Knast, Psychiatrie
Cover: Suhrkamp.de

Geboren wurde Wilfried Hadda in den abgelegenen Wäldern von Cumbria in Nordengland. Vielleicht ist es gerade diese Abgeschiedenheit, die den Holzfällersohn zum Einzelgänger macht. Stundenlang streunt er durch die rauhe Natur, lernt klettern und natürlich auch, wie man mit einer Axt umgeht. Er ist ein ungezähmter, freier Geist, der sich zu wehren weiß. Ein Wolf eben.

Gefährliche Liaison

Wolfs Leben gerät zum ersten Mal aus den Fugen, als er Imogen kennenlernt, die Tochter des Schlossherren, für den sein Vater arbeitet. Die magische Anziehungskraft aufeinander beruht auf Gegenseitigkeit. Schnell wird aus den beiden Jugendlichen ein heimliches Paar. Doch während Wolf glaubt, die Liebe seines Lebens gefunden zu haben, ist er für Imogen eher die sehr reizvolle und wilde Abwechslung ihres öden gesellschaftlichen Lebens. Um sie auf Dauer an sich zu binden, gibt es nur eine Möglichkeit: Wolf muss reich und gesellschaftlich angesehen werden.

Junger Außenseiter verliebt sich gesellschaftlich unerreichbare junge Frau, macht auf geheimnisvolle Weise sein Glück, heiratet die Frau seiner Träume, rennt nach einigen Jahren mit offenen Augen in das Messer, das seine „Freunde“ für ihn bereit halten und beschließt, sich zu rächen. So ließe sich die Story der knapp 700 Seiten knapp zusammenfassen.

Intelligent, spannend, gut geschrieben!

Klingt wie eine seichte Krimi-Alltagsstory? “Rache verjährt nicht” ist alles andere als das. Reginald Hill brennt ein Krimi-Feuerwerk ab! Er entwickelt rund um Wolf Hadda eine intelligent gemachte Story, die trotz ständig neu hinzu kommender Zusammenhänge nie die Spannung unterbricht. Selbst wenn ich ab und zu dachte: “Warum geht das jetzt nicht schneller voran?”, war der nächste Handlungstrang in sich wieder so spannend und gut geschrieben, dass ich die Nase nur schwer aus dem Buch lassen konnte. Einzig den dramatischen Schluss, bei dem unter anderem Imogen den Tod findet, fand ich etwas schwach. Allerdings verdient das einen minimalen Punktabzug in der Bewertung, weil sie für mich zu keiner Zeit eine wirklich wichtige Rolle in der Story gespielt hat. Dazu atmete das Buch zu sehr die intensive Persönlichkeit Wolf Haddas.

Schade, dass Reginald Hill 2012 verstorben ist. Von ihm würde ich gerne noch mehr lesen!

Reginald Hill

Reginald Hill, geboren 1936, wuchs in Cumbria in Nordengland auf. Er ist einer der bekanntesten Krimiautoren Großbritanniens und wurde für sein Werk mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem prestigevollen Dagger Award der britischen Crime Writers‘ Association für sein Lebenswerk. Hill starb im Jahr 2012.

Buchinfo: Rache verjährt nicht von Reginald Hill, erschienen bei Suhrkamp, Oktober 2013, 683 Seiten, € 9,99, ISBN: 978-3-518-46473-1 , auch als eBook verfügbar

Mehr Spannung gibt es in den Kategorien

Veröffentlicht von

Ulrike

Ich verstehe analoge Bedenken und kann digitalen Mut machen. Und ich übersetze zwischen beiden Welten. In Unternehmen, bei MitarbeiterInnen, im Dienstleistungsumfeld, im Privatleben, auf meinen Blogs. Das ist meine Leidenschaft.

Ein Gedanke zu „Reginald Hill: Rache verjährt nicht“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s