Gabi Kreslehner: Rabenschwestern

Gertruds Eltern nehmen Hanna, die Tochter der Sekretärin des Vaters bei sich auf, als diese unheilbar erkrankt. Hanna, die Überfliegerin, die alles besser kann als Gertrud, die hübscher und intelligenter ist. Doch obwohl sich Gertrud ständig an Hanna messen lassen muss, fühlt sie sich auf verhängnisvolle Weise zu ihr hingezogen. Als Tonio in Hannas Leben tritt, eskaliert die Situation.

RabenschwesternKommissarin Franza Oberwieser, lebenslustig und mit einer Leidenschaft fürs Plätzchenbacken, ermittelt im Mord an Gertrud Rabinsky, der beliebten Inhaberin des Töpferladens im Ort.

Kurze Zeit später wird eine weitere Frau vermisst gemeldet. Hanna Umlauf, die erfolgreiche Fotografin, ist spurlos verschwunden. Ihr Mann verständigt die Polizei.

Anfangs scheinen beide Fälle nichts miteinander zu tun zu haben, bis sich herausstellt, dass Hanna Umlauf die adoptierte Schwester von Gertrud Rabinsky ist. Hat Hanna etwas mit dem grausamen Mord zu tun? Ist sie deshalb abgetaucht? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Eigentlich ein guter Stoff für einen wirklich spannenden Krimi

Eigentlich bietet Rabenschwestern einen guten Stoff für einen wirklich spannenden Krimi. Viele potenziell Verdächtige, verworrene familiäre Abgründe, die totgeschwiegen worden sind. Sie könnten die Spannung durchaus steigern.

Wäre da nicht der Erzählstil, der mich mehr als einmal überlegen ließ, dass Buch unbeendet zur Seite zu legen. Mir war er zu theatralisch, zu sehr ablenkend als dass es einem temporeichen Krimi gut tun würde. Das Bemühen, komplex zu schreiben, hat einfach zu zu vielen Unterbrechungen – teilweise nicht mal eine Drittel Seite lang – geführt, die es weder geschafft haben, die Neugier zu steigern, noch die Story voran zu bringen. Schade eigentlich.

Gabi Kreslehner

Gabi Kreslehner wurde 1965 in Linz geboren. Sie lebt mit ihrer Familie in Oberösterreich und arbeitet als Lehrerin. Für ihr Jugendbuch Charlottes Traum erhielt sie u.a. den Österreichischen Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur 2010. Das Regenmädchen ist ihr erster Kriminalroman. 2013 erscheint Rabenschwestern, ihr zweiter Roman mit Kommissarin Franza Oberwieser.

Buchinfo: “Rabenschwestern” von Gabi Kreslehner, erschienen bei List, Februar 2014, 416 Seiten, € 9,99, ISBN 978-3-548-61181-5

Veröffentlicht von

Ulrike

Ich verstehe analoge Bedenken und kann digitalen Mut machen. Und ich übersetze zwischen beiden Welten. In Unternehmen, bei MitarbeiterInnen, im Dienstleistungsumfeld, im Privatleben, auf meinen Blogs. Das ist meine Leidenschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s