Gewinnspiel: Lust auf ein Buch?

Am 23. April war Welttag des Buches. Und wie jedes Jahr gibt es deshalb im Rahmen der Aktion Blogger schenken Lesefreude tolle Bücher zu gewinnen. Bis zum 30. April einschließlich hast du noch Zeit, dir eines davon zu sichern.

Zur Auswahl stehen:

Meine Kur hat einen Schatten von Oliver Pötzsch

Ich bin gleich da von Anne Köhler

Dement, aber nicht bescheuert von Michael Schmieder

Krisen-PR von Hartwin Möhrle (3. Auflage, Februat 2016)

Social Media Manager von Vivian Pein (2. Auflage, Oktober 2015)

Alle Bücher kommen druckfrisch und ungelesen zu dir.

Und so geht es
  • Geh auf den Blogpost zum jeweiligen Buch. Die Beiträge sind entsprechend verlinkt.
  • Lies dir die Teilnahmebedingungen durch.
  • Beantworte die jeweilige Frage zum Buch.
  • Lehn dich zurück und warte, ob dir das Glück hold ist.

Viel Spaß und viel Erfolg!

Werbeanzeigen

Blogger schenken Lesefreude: Ich bin gleich da von Anne Köhler

Dieses Jahr steht die Aktion Blogger schenken Lesefreude zum Welttag des Buches hier auf Leselustich unter einem neuen Motto: Bücher, die mich in den letzten Wochen besonders berührt haben.

Eines davon war

Ich bin gleich da von Anne Köhler (Rezension)

„Ich bin gleich da“ gehört zu den stillen Büchern, die beim Lesen irgendwie das Herz berühren. Und inhaltlich macht es einfach Mut. Mut, seinen eigenen Weg zu gehen. Mut, etwas zu wagen.

Anne Köhler, Ich bin gleich da

WILL ICH HABEN!

Du willst “Ich bin gleich da” haben? Kannst du. Indem du mir im Kommentar unter diesem Beitrag – und nur da! – Folgendes verrätst:

Gibt es in deinem Leben einen Traum, den du gerne verwirklichen möchtest und der dein Leben komplett auf den Kopf stellen würde? Und falls ja, magst du kurz beschreiben, was es ist? Du musst es nicht, um an der Verlosung teilnehmen zu können.

Bitte beachte dabei folgende Punkte:

  • Hinterlasse ab sofort bis spätestens 30.04.2015 unter diesem Blogpost einen Kommentar. Beantworte darin die oben gestellte Frage.
  • Verlost wird ein Exemplar des o.g. Buches. Danke dafür an Dumont, die das Buch für die Verlosung zur Verfügung stellt.
  • Die Verlosung erfolgt bis spätestens 04.05.2015.
  • Der oder die Gewinnerin wird zur Ermittlung der Versandadresse von mir per E-Mail kontaktiert, also gebt bitte eine E-Mail-Adresse an. E-Mail- und Versandadresse werden von mir ausschließlich zum Versand des Buches verwendet.
  • Gib keine Adressen in den Kommentaren an (Datenschutz!).
  • Versendet wird ausschließlich an Adressen in Deutschland.

Und jetzt viel Glück und viel Spaß mit dem Buch!

Nicht dein Geschmack? Kein Problem. Vielleicht ist ja Oliver Pötzsch was für dich. Und auf Ulrike kommuniziert gibt es noch mehr. Einfach gleich nachsehen.

Iris Grädler: Meer des Schweigens

Ein beschauliches Dorf an der Küste von Cornwall. Nichts stört den Frieden bis plötzlich ein toter, übel zugerichteter Hund an den Strand gespült wird. Als kurze Zeit später auch noch eine männliche Leiche, ebenfalls grausam verstümmelt, angespült wird, legt sich ein Schatten über die Region. Detective Inspector Collin Brown ermittelt.

Meer des SchweigensEigentlich will es Detective Inspector Collin Brown ruhiger angehen lassen. Sich stärker seiner Familie und seinem Hobby, der Bildhauerei, widmen. Doch die brutal verstümmelte Leiche eins Millionärs macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Collin Brown weigert sich beharrlich, in dem Toten ein Unfallopfer zu sehen und gerät im Rahmen der Ermittlungen in einen Strudel dramatischer Verstrickungen.

Spannende Verstrickungen

Was wie ein tragischer Unfall beginnt, entwickelt sich zum spannenden, vielschichtigen Krimi. Was haben der Tod eine Millionärs, die Familiengeschichte einer polnischen Familie und das Leben des Eigenbrötlers gemeinsam? Geschickt verwebt Iris Grädler die drei Schicksale miteinander und entwickelt daraus einen spannenden und gut geschriebenen Roman, beziehungsweise für mein Empfinden eher einen Krimi.

Ich habe “Meer des Schweigens” gerne gelesen und empfehle es gerne weiter.

Iris Grädler

Iris Grädler wurde 1963 in Halle, Westfalen geboren. Sie veröffentlichte Gedichte und Kurzgeschichten und hat mehrere Anthologien herausgegeben. Bei DuMont erschien 2015 “Meer des Schweigens”. Iris Grädler lebt in Swakopmund, Namibia.

Buchinfo: Meer des Schweigens von Iris Grädler, erschienen bei Dumont, März 2015, 462 Seiten, Taschenbuch, 9,99 €, ISBN 978-3-8321-6300-6. Vielen Dank für das Leseexemplar.

Anne Köhler: Ich bin gleich da

Elsas Leidenschaft gehört dem Kochen. Das war nicht immer so. Ursprünglich hat sie sich für den Beruf entschieden, um nach dem Tod des Vaters möglichst früh ihrem Elternhaus entfliehen zu können. Doch was als Flucht begann, entpuppt sich als ihre wahre Berufung.

Anne Köhler, Ich bin gleich daIhr Vater hat ihr immer vom Meer erzählt. Wie frei man sich dort fühlen könne. Obwohl er nie auf konkrete Details eingegangen ist, hat er bei Elsa ebenfalls die Sehnsucht geweckt. Als sie nach einem schweren Schicksalsschlag Hals über Kopf ihre Heimat verlässt, ist deshalb nur eines klar: Elsa will nach Norden, zum Meer.

Immer dem Meer entgegen

Als Mittel zum Zweck kommt da eine Ausbildung zur Köchin in einem vom Elternhaus weiter entfernten Hotel gerade recht. Dort kann sie wohnen, dort kann sie lernen. Und tatsächlich vergisst sie in der Küche ihre Sorgen und Nöte. Nur hier lebt sie ganz im Augenblick und gibt sich ganz ihren Sinnen hin.

Natürlich gibt es auch Männer in Elsas Leben, aber im Grunde sind sie nur vorübergehende Statisten. Wollen sie zu viel von ihr, zieht die junge Köchin weiter. Immer dem Meer entgegen.

Ein bezauberndes Buch

“Ich bin gleich da” hat mich begeistert. Wieder eines der stillen Bücher, die direkt ins Herz gehen, gerade weil sie weder schnulzig noch rosarot sind. Das Finale ist kein Happy End mir Friede, Freude, Eierkuchen, sondern nur ein schüchterner Blick in eine mögliche Zukunft. Schlicht, realistisch und ohne falsche Versprechungen.

Für mich ein Buch, das allen Menschen Mut machen kann, deren Weg nicht immer geradeaus oder bergauf geht. Die manchmal nur wissen, dass sie fort müssen aber nicht wohin. Und ein Signal, dass alles seinen Zweck hat. Dass es wichtig ist, seinem Gefühl zu vertrauen, wenn das sagt: Das hier ist noch nicht dein Platz. Dass es mutig ist, alles hinzuwerfen und neu zu beginnen, Hauptsache, die Grobrichtung stimmt. Denn es sind längst nicht nur die direkten Wege, die zum Ziel führen.

Ganz klare Leseempfehlung von mir!

Anne Köhler

Anne Köhler wurde 1978 in Gießen geboren und lebt in Berlin. Sie studierte Architektur und Kunstgeschichte in Berlin sowie Kulturwissenschaften, Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim. Seit 2006 arbeitet sie als freiberufliche Autorin und Texterin. Sie schreibt als Journalistin unter anderem für jetzt.de. Mit einem Auszug aus >Ich bin gleich da< gehörte sie 2008 zu den Finalistinnen des 16. Open Mike. 2013 war sie Stadtschreiberin von Dresden.

Buchinfo: Ich bin gleich da von Anne Köhler, erschienen bei Dumont Verlag, März 2015, 352 Seiten, € 19,99, ISBN 978-3-8321-9751-3 Vielen Dank für die Bereitstellung des Leseexemplares.

Conny Schwarz: Der dunkle See

Immer ist es Thea Dombrowski, der man in der Redaktion die langweiligen Jobs zuschustert. Auf die Jagd soll sie gehen. Mit einem passionierten Jäger. Mitten in der Nacht. Doch was ihr vor die Füße fällt, ist kein kapitaler Bock sondern ein kapitaler Mord. Thea ermittelt.

Conny Schwarz, Der dunkle SeeWidrige Umstände haben Thea Dombrowski zurück in ihre alte Heimat Wartenburg getrieben. Gemeinsam mit ihrer Tochter hat sie bei ihrer Mutter Unterschlupf gefunden. Während sie noch mit der ländlichen Idylle und Stille hadert, überschlagen sich plötzlich um sie herum die Ereignisse. In einem Haus am Waldrand wird ein Mann auf brutale Weise ermordet. Erste Spuren führen in die rechte Szene. Die Stimmung kocht hoch. Ein gefundenes Fressen für “die besorgten Bürger” und ihre sogenannten Montagsspaziergänge.

Als plötzlich auch noch Benjamin, der Nachbarssohn, spurlos verschwindet, gibt es für Thea kein Halten mehr. Engagiert mischt sie sich in die Ermittlungen ein und landet mitten in der Vergangenheit. Was hatte der junge Mann mit der NSU und den Heilbronner Polizistenmorden zu tun?

Aktuelle Thematik

Das Autorenduo Conny Schwarz greift mit seinem Buch “Der dunkle See” aktuelle Strömungen unserer Gesellschaft auf. Während in der NSU-Affäre eine “Panne” nach der nächsten aufgedeckt wird, nutzen rechte Anheizer die Flüchtlingsthematik um aus einfach nur besorgten Bürgern potenzielle Wähler zu machen.

Auch die Story als solche ist eigentlich eine gute Mischung aus Spannung und Komik. Thea Dombrowski scheint eine siebten Sinn für Fettnäpfchen zu haben.

Leseempfehlung trotz leichter Längen

Und trotzdem hat mich “Der dunkel See” nicht wirklich verschlungen. Zwischendurch gab es immer wieder Momente, an denen ich kurz davor war, das Buch wegzulegen. Im Nachhinein bin ich froh, es nicht getan zu haben. Denn insgesamt haben sich Conny Schwarz auf jeden Fall eine Leseempfehlung verdient.

Conny Schwarz

Conny Schwarz ist das Pseudonym des Autorenduos Kristin Uhlig und Martin Maurer. Beide sind in Süddeutschland aufgewachsen, schreiben Drehbücher für Film und Fernsehen und leben, mit einigen Unterbrechungen, seit fast zwanzig Jahren in Berlin. Bei DuMont erschien bislang “Das Mädchen im Feuer” (2014).

Buchinfo: Der dunkle See von Conny Schwarz, erschienen bei Dumont Verlag, 20. Mai 2015, 318 Seiten, Taschenbuch, € 9,99, ISBN 978-3-8321-6309-9

Hugues de Montalembert: Der Sinn des Lebens ist das Leben

New York, 1978. Es ist Abend. Hugues de Montalembert ist auf dem Heimweg. Oft hat er von Überfällen und brutaler Gewalt gelesen. Reportagen im Fernsehen geschaut. Doch kein Mensch denkt daran, dass er selbst irgendwann das Opfer sein könnte. Tiefgreifende Einschnitte in das eben noch völlig normale Leben erleiden könnte.

Der Sinn des Lebens ist das Leben, DümontHugues de Montalembert ist Maler, Fotograf, Filmemacher. Ein visueller Mensch durch und durch. Bis zu dem Moment, an dem er von zwei Männern überfallen wird. In seiner Wohnung waren sie vermutlich auf der Suche nach Geld für ihren Drogenkonsum. Als sie nichts finden rasten sie aus. Ihre ganze Wut richtet sich jetzt gegen den Künstler.

Während Hugues de Montalembert sich mit einem Schürhaken gegen den größeren der beiden Angreifer zur Wehr setzt, lässt er den vermeintlich ungefährlicheren Einbrecher aus den Augen. Ein fataler Fehler, wie Hugues schmerzhaft erkennen muss, als der zweite Täter im Farblöser ins Gesicht schüttet.

Plötzlich Blind

Seine durchdringenden Schmerzensschreie treiben die Angreifer schließlich in die Flucht. Noch auf dem Weg zur Dusche merkt Hugues de Montalembert wie sein Augenlicht schwindet. In der Klinik dann die ernüchternde Wahrheit:

Hugues de Montalembert wird nie wieder sehen können.

Ich lese sehr viel. Einige wenige Bücher sind so na ja, viele sind gut, einige sehr gut. Und dann gibt es da immer mal wieder die Ausreißer. Meist sind es kleine stille Bücher, die mich nachhaltig beeindrucken. “Der Sinn des Lebens ist das Leben” von Hugues de Montalembert steht ab sofort auch auf meiner Liste der besonderen Bücher.

Wir zehren von dem, was wir gesehen haben

Erstaunlich sachlich und klar schildert der Autor, wie er mit dem Verlust seines Sehvermögends klar gekommen ist. Ohne Jammern, ohne Verzweiflung. Dafür mit beeindruckender Selbstanalyse, warum er trotz des massiven Eingriffs in sein Leben nicht verzweifelt ist.

“Ich habe schon so viel gesehen”, ist seine Antwort auf die Frage der Ärzte, weshalb ausgerechnet er als extrem visuell veranlagter Mensch durch den Verlust seines Augenlichts nicht am Boden zerstört sei.

Genau das nehme ich aus “Der Sinn des Lebens ist das Leben” mit. Mein Leben möglichst so zu leben, dass es nicht vieles gibt, was ich bedauern müsste, wenn sich etwas grundlegend daran ändert. Ob das gelingt? Ich hoffe, ich werde es nie evaluieren müssen.

Eine ganz klare Leseempfehlung

Von mir bekommt “Der Sinn des Lebens ist das Leben” eine ganz klare Leseempfehlung. Es ist ein Buch das Mut macht und ein Autor, der sich darin ganz tief in seine Seele blicken lässt.

Hugues de Montalembert

Hugues de Montalembert, geboren in Frankreich, ist Maler und Fotograf. 1978 erblindete er vollständig nach einem Überfall in New York. Bisher veröffentlichte er den biographischen Roman ›Das geraubte Licht‹ (1987). Außerdem basiert der englische Dokumentarfilm ›Black Sun‹ (2005) auf seiner Geschichte. Hugues de Montalembert lebt in Paris.

Anke Kreutzer studierte Anglistik, Germanistik und Kunstwissenschaft. Neben ihrer Tätigkeit als Übersetzerin leistet sie internationale Friedensarbeit, u.a. für die UNO. Eberhard Kreutzer studierte Anglistik, Germanistik und Sprachwissenschaft. Er war Professor für Anglistik und übersetzt zusammen mit seiner Frau Anke Kreutzer aus dem Englischen.

Buchinfo: Der Sinn des Lebens ist das Leben von Hugues de Montalembert, erschienen bei Dumont, 23. Juni 2015, 128 Seiten, 9,99 €, ISBN 978-3-8321-6324-2

„Mörderische Muttertage“ gehen an …

Am 23. April war Welttag des Buches und damit offizieller Start der diesjährigen Aktion “Blogger schenken Lesefreude”. Bei mir gab es, unter anderem, zwei Exemplare „Mörderische Muttertage“ von Dumont.

Mörderische Muttertage, Gewinnspiel, Dumont

Ein bisschen Krimi geht immer, erst recht, wenn er mit einem Augenzwinkern serviert wird. „Mörderische Muttertage“ erfüllt beides und dank dem Dumont Buchverlag können sich gleich zwei Menschen über ihren Gewinn freuen:

  • Schokoladen Fee
  • carmen m. 

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Buch!

Und an alle, die nicht gewonnen haben: Danke, dass ihr teilgenommen habt!