Hans Scheibner: Alle Jahre Oma

In der Innenstadt duftet es schon nach Glühwein. Die ersten Fenster sind heimelig beleuchtet. Und der Briefkasten quillt über vor Werbung. Spielzeug, Kosmetik, Mode, Schnickschnack, alles was man eben so zum Verschenken braucht. Es ist einfach nicht zu leugnen: Weihnachten steht vor der Tür. Nicht für jeden das Fest der Liebe.

9783471351093_coverAusgerechnet an Weihnachten soll Helene Kreienbohm im Pflegeheim bleiben. Dabei hat sie sich doch nur den Oberschenkelhals gebrochen. Ok, vor Jahren war das noch so richtig gefährlich bei alten Menschen. Aber heute doch nicht mehr. Also kein Grund für die Familie, sie so einfach abzuschieben. Nicht mal zu Besuch wollen sie an Heiligabend kommen. Wenn doch wenigsten Mozart da wäre, ihr treuer Hund. Aber für den will die Familie ja gut sorgen, bis sie selbst wieder mobil ist und sich selbst versorgen kann. Ob sie das wohl wirklich tun? Womöglich haben sie das arme Tier ja längst ins Tierheim abgeschoben. Frau Kreienbohm braucht Klarheit und schmiedet gemeinsam mit Herrn Reimann einen kühnen Plan.

Hänsel und Gretel 2.0

Wie würde eigentlich Leon-Louis und Kaya-Mailin ähm ich meine Hänsel und Gretel heute ablaufen? Quasi Hänsel und Gretel 2.0. 2015, wo das Smartphone mit Allnet-Flat praktisch zur Säuglingsausstattung gehört. Hans Scheibner hat das so eine Idee. Übrigens auch zur Weihnachtsgeschichte an sich. Die gehört nämlich längst sozialkritisch überarbeitet. Kann man doch heute nicht mehr so stehen lassen. Vielleicht ist ja Scheibners Version die Vorlage für das diesjährige Schultheater?

Wir wurden nicht warm

Um es kurz zu machen, Hans Scheibner nimmt – wie zu erwarten – Weihnachten ordentlich auf die Schippe. Mal böse, mal ironisch, mal versaut. Im Grunde also eine Mischung, mit der ich sehr gut kann. Zu schwarz gibt es bei mir in Sachen Humor ja kaum. Trotzdem bin ich mit “Alle Jahre Oma” nicht wirklich warm geworden. Warum kann ich eigentlich nicht so genau sagen. Ich glaube, auf mich hat das Buch etwas zu angestrengt gewirkt. Zu bemüht, in jedem Kapitel einen Klopper zu landen.

Trotzdem ein nettes kleines Buch für alle, die nicht alles so bierernst sehen und auch über derbere Witze mal lachen können.

Hans Scheibner

Hans Scheibner ist Kabarettist, Liedermacher, satirischer Sänger und Poet. Mit seinen Kabarett- und Liederprogrammen begeistert der Altmeister des satirischen Humors ganz Deutschland.

Buchinfo: Alle Jahre Oma von Hans Scheibner, erschienen bei List, 09.10.2015, 256 Seiten, gebunden, 14,99 Euro, ISBN 978-3-471-35109-3. Vielen Dank für die Bereitstellung des Leseexemplares.

Werbeanzeigen

Es braucht nicht immer viele Worte…

Weihnachten

#PlaceToBW: Altdeutscher Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen

Wer einen außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt erleben möchte, muss sich beeilen. Noch bis zum 14. Dezember lädt Bad Wimpfen zum Altdeutschen Weihnachtsmarkt in seine malerischen Gassen und Winkel. Einfach wunderschön!

Bad Wimpfen, Weihnachtsmarkt, altdeutsch, historisch, Altstadt, Fachwerk, placetobw
Blick vom Blauen Turm (Foto: Ulrike Rosina)

An Nikolaus über Weihnachtsmärkte schlendern, eine bessere Beschäftigung kann es für diesen Tag eigentlich nicht geben. Deshalb war ich begeistert dabei, als es auf die #PlaceToBW Weihnachtstour ging. Und prompt habe ich als “Rei’g’schmeckte”, die ursprünglich wegen des Studiums nach Baden-Württemberg kam und inzwischen länger hier lebt, als im Saarland, meiner alten Heimat, wieder ein Kleinod kennengelernt, das ich sicher nicht zum letzten Mal besucht habe: Bad Wimpfen.

Wie Heidelberg wurde das Städtchen von den Bomben des zweiten Weltkrieges verschont. Von Kaiser Friedrich I. Barbarossa (1122-1190) wurde Bad Wimpfen zur wehrhaften Pfalz ausgebaut. Hier wurde Recht gesprochen, getagt, regiert und sich der Minne hingegeben.

Bad Wimpfen lebt seine Geschichte

Diese Bedeutsamkeit spürt man auch heute noch, wenn man das gut erhaltene Stadttor am Roten Turm Richtung Altstadt passiert. Und dann vereint sich Moderne mit Geschichte. Auch wenn die historischen architektonischen Kleinode – wunderschön gepflegte Fachwerkhäuser und -häuschen – einem das Gefühl geben, in eine andere Zeit einzutauchen, spürt man gleichzeitig auch das Junge, das Moderne, was die Altstadt durchweht. Denn hier wird gelebt, geliebt und genossen. Gerade für junge Familien sind die historischen, verkehrsarmen Gassen besonders reizvoll. Sie können ihre Kinder hier unbesorgt spielen, toben und in den schmalen Gassen und Winkeln ständig neue Abenteuer erleben lassen.

Genau diese Gassen und Winkel sind es auch, die den Reiz des Altdeutschen Weihnachtsmarktes ausmachen. Schnurgerade Einkaufsmeilen auf denen sich Stand an Stand reiht, sucht men in Bad Wimpfen vergeblich. Dafür überrascht einen hinter jeder Kurve etwas Neues. Ein Karussel, ein Stand, an dem man bei der Weihnachtsbäckerei zusehen kann oder gewandete Stadtführer, der seiner Folgschaft stolz die Stadtgeschichte erklärt.

527 Jahre Weihnachtsmarkt

Bereits im Jahr 1487 verlieh Kaiser Friedrich III. der Stadt das Privileg, vor Weihnachten einen Markt abhalten zu dürfen. Und vermutlich hat es schon damals nicht sehr viel anders ausgesehen als heute, denn die gewohnte Aneinanderreihung von Buden in schnurgeraden Hauptgeschäftsstraßen, bei denen man oft den Eindruck gewinnt, die Läden hätten ihr Angebot einfach nur von innen nach außen verlagert, sucht man hier vergeblich. In Bad Wimpfen bestimmen ausgesuchtes Kunsthandwerk und regionale und winterliche Köstlichkeiten das Stadtbild. Und die geschmückten Fachwerkhäuser bieten die passende Kulisse, um sich so richtig auf Weihnachten einzustimmen.

Wer dieses ganz besondere Weihnachtsambiente genießen will, muss sich beeilen. Vom 12. – 14. Dezember sind die Stände noch aufgebaut. Dann heißt es wieder ein Jahr warten, was aber nicht weiter schlimm ist, denn Bad Wimpfen hat das ganze Jahr über für Groß und Klein viel zu bieten.

Hoch hinaus: Der Blaue Turm

Ein besonderes Highlight der Stadt, im wahrsten Sinne des Wortes, ist der Blaue Turm mit seiner Türmerin Blanca Knodel. Sie ist nicht nur die einzige Frau, die den Job des Türmers ausübt, sie ist auch unbestritten ein sehr herzliches Original. Wir haben sie besucht, ihren Whirlpool in luftiger Höhe bewundert, versucht, ihren Kater Tom-Tom zu becircen und natürlich ihren Geschichten gelauscht. Mit ihren drei Kindern hat sie sich vor 19 Jahren in der 53 Quadratmeter großen Wohnung eingerichtet und genießt ihr Leben hoch über der Stadt in vollen Zügen. Sogar ihr eigenes Sektlabel schenkt sie aus. Und sie will noch sehr sehr lange auf ihrem Blauen Turm bleiben, länger als jeder andere Türmer bisher. Ich halte ihr die Daumen, dass sie dieses Ziel erreicht.

Kinder sind herzlich willkommen
Bad Wimpfen, Weihnachtsmarkt, altdeutsch, historisch, Altstadt, Fachwerk, placetobw
Herzlich willkommen fühlte ich mich in Bad Wimpfen (Foto: Ulrike Rosina)

Spannend für Kinder: Kinder führen Kinder durch die Stadt. Denn wer weiß schließlich besser, was Kinder interessiert, als Kinder selbst. Überhaupt ist das Angebot für Kinder in Bad Wimpfen beachtlich. Sie werden ins Märchenland entführt, folgen den Spuren von Kaiser, Bürger und Bettelmann, suchen die Schatztruhe der Neckarpiraten oder üben sich ganz modern in Geo-Caching.

Erwachsene kommen natürlich auch nicht zu kurz. Egal ob sie wandern, sich ein Hausboot mieten oder die kulinarische Vielfalt der Stadt genießen wollen. Die Tourist-Information im Herzen der Altstadt hilft hier gerne weiter. Sicher auch, wenn man plant, sein Leben künftig in Bad Wimpfen zu verbringen, weil man z.B. bei Südzucker einen süßen Job ergattert hat.

Ich sage Danke!

Ich war nur gute zwei Stunden in Bad Wimpfen, aber Dank Frau Jung, die Bad Wimpfen nicht nur vertritt sondern lebt, habe ich das Gefühl, tief in die Geschichte der Stadt eingetaucht zu sein. Und ich bin neugierig auf das Frühjahr, wenn es grünt und blüht in den alten Stadtmauern.

Kleine Anmerkung noch zum Schluss: Ich habe bei meinem Besuch meinen Geldbeutel liegen lassen und ihn wiederbekommen. Mit allem drin und dran. Vielen Dank dafür an den ehrlichen Finder, an die evangelische Kirche in Bad Wimpfen und an Frau Jung. Ohne gute, hilfsbereite Menschen wäre die Welt so viel ärmer.

Bad Wimpfen, Weihnachtsmarkt, altdeutsch, historisch, Altstadt, Fachwerk, placetobw
Bad Wimpfen verabschiedet seine Gäste (Foto: Ulrike Rosina)

Wer mehr über Baden-Württemberg, das Land, die Leute und die Arbeitsmöglichkeiten wissen möchte, findet auf BW-jetzt und beim Urlaubsland Baden-Württemberg reichlich Anregung und ein offenes Ohr für alle Fragen. Und Impressionen gibt es auf #PlaceToBW.

Vegan backen: Kirschtorte Schwarzwälder Art Xmas-Edition

Weihnachten ist nicht mehr fern. Für Menschen, die sich vegan ernähren, kein ganz einfaches Fest, gilt es doch, unterschiedliche Ernährungsformen elegant unter einen Hut zu bringen. Für den Nachmittagskaffee ist meine vegane Schokotorte mit Kirschen nach Schwarzwälder Art eine leckere Nascherei, die Geschmäcker verbindet. Natürlich nicht nur an Weihnachten.

Vegan, Backen, Kirschtorte, Schwarzwälder, Torte, Schokotorte, Kirschen, Sahne, Schlagfix, HeLa, Schlagcreme, Weihnachten, Blogparade
Vegane Kirschtorte Schwarzwälder Art (Foto: Ulrike Rosina)

Vegane Torten haben sich so ein klein wenig zu meinem Steckenpferd gemausert und die Schwarzwälder Kirschtorte stand schon lange auf meiner Ideenliste. Ausschlaggebend für die Umsetzung waren jetzt zwei Dinge:
ein Paket Birkengold Birkenzucker, den ich testen wollte

eine Blogparade „Vegane Weihnachtsbäckerei“ im RundumVegan-Blog

Der Teig

Für den Teig habe ich die Vorlage aus “Tines vegane Backstube” leicht abgewandelt.

Teigzutaten für eine kleine Springform (18 cm):

  • 220 g Mehl
  • 1 EL Backkakao (nicht Kaba oder sowas)
  • 80 g Birkenzucker
  • etwas Vanille nach Geschmack
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 240 ml Mineralwasser (bei mir mit Sprudel)
  • 80 ml Pflanzeöl (Sonnenblumen, Raps…)
  • 1 Spritzer frische Zitrone (war bei mir ein kräftiger Spritzer)
  • ein paar Teelöffel Kirschwasser nach Geschmack (nicht mitbacken, hinterher beträufeln)
  • Backofen auf 175° vorheizen (Ober- und Unterhitze)
  • alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen
  • die flüssigen Zutaten dazu geben
  • kräftig mixen
  • in die gefettete Springform füllen
  • ca. 45 min backen (Stäbchenprobe)
  • komplett auskühlen lassen
  • in der Mitte halbieren (horizontal)
  • beide Hälften auf der Schnittseite vorsichtig mit etwas Kirschwasser beträufeln und einziehen lassen (nicht zu viel, sonst wird der Teig matschig)
Die Kirschmasse

Ein Glas Schattenmorellen mit der Flüssigkeit in einen Topf geben. Mit etwas Vanille und einem Beutel Agartine oder einem anderen vegangen Bindemittel, das die Flüssigkeit nicht trübe macht, verrühren.

Nach Packungsanleitung aufkochen, einen Schuss Kirschwasser unterrühren und abkühlen lassen.

Hinweis:

  • Bei mir hat ein Päckchen Agartine nicht ganz gereicht, um die Masse so fest zu machen, wie ich das gerne haben wollte. Ich habe aber auch keine Erfahrung damit.
  • Kirschen vor der Teigzubereitung kochen, damit sie fast fest sind, wenn der Kuchen ausgekühlt ist
  • Reste der Kirschmasse schmecken lecker im Joghurt
Die Sahne

Zu einer Kirschtorte Schwarzwälder Art gehört Sahne. Bei mir – wie immer – HeLa Schlagfix universelle Schlagcreme (z.B. für 0,79 € im Kaufland). Die ist sehr ergiebig und lässt sich prima verarbeiten.

Zutaten:

  • 1 Päckchen Schlagfix ungesüßt (200 ml, Tetrapack)
  • 2 EL Puderzucker (der Birkenzucker war mir hier zu grob)
  • 2 Päckchen Sahnesteif

Alles kräftig mixen bis eine schöne steife Masse entstanden ist.

Der Zusammenbau
  • 1/3 der Sahne in einen Spritzbeutel füllen. Wer keinen hat, nimmt einfach einen Gefrierbeutel und schneidet dann unten eine Ecke ab.
  • auf die Bodenplatte außen einen Ring Sahne spritzen. Er verhindert, dass die Kirschen rauslaufen können.
  • das Innere des Rings mit Kirschen auffüllen
  • zweite Platte darauf legen
  • restliche Sahne in den Beutel füllen und auf den Deckel spritzen
  • In der Mitte einen kleinen Kreis frei lassen und mit Kirschenzubereitung füllen

Das Törtchen jetzt kühl stellen und mindestens über Nacht durchziehen lassen, damit sich die Aromen (der Schnaps!) gut mischen können. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben (Schneegestöber).

Wer mag, kann die Sahne außen natürlich auch verstreichen. Da Schlagfix richtig reinweiß ist, finde ich es so aber schöner. Wie eine Schneelandschaft eben. Deshalb habe ich auch mit dem Gefrierbeutel und ohne Tülle gearbeitet.

Wenn das mal kein ideales Mitbringsel zum Weihnachtskaffee bei den nichtveganen Schwiegereltern ist?! Oder die leckere Überraschung für nichtvegane Verwandte und Freunde, die zum Fest der Liebe einfallen.

Geschenk Tipp zu Weihnachten: Texas BBQ für Grill Fans

Grillen ist in und die nächste Grillsaison kommt garantiert. Für wirkliche Grill Fans ist Texas BBQ von Jonas Cramby, ein Roadtrip durch das Land des Barbecue, ein Muss und damit die perfekte Geschenk Tipp für Weihnachten.

Barbecue, BBQ. Grillen, Grill, Smoker, Pitmaster, Fan, Profi,  Geschenk, Weihnachten Grillen ist schwer im Trend. Doch während man früher nur etwas Holzkohle unter einem Rost zum Glühen bringen und sein Grillgut darauflegen musste, hat sich heute ein richtiges Handwerk daraus entwickelt. Kugelgrill, Tonnengrill, Bullet Smoker, Offset Smoker und Gasgrill konkurrieren um die Gunst des Grillmeisters/der Grillmeisterin. Dem Preis sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Kurz gesagt: Grillen ist der neue “geile Scheiß” und wird es auch noch ein paar Jahre bleiben.

Jetzt nutzt aber der teuerste Grill und das beste Fleisch nichts, wenn man nicht damit umgehen kann. Oder wie Jonas Cramby es formuliert:

Wenn Sie Fleisch well-done mögen, legen Sie dieses Buch dorthin zurück, wo Sie es entdeckt haben, und machen Sie stattdessen Fischgratin.

Ihr seht, Cramby meint es ernst mit dem Grillen, oder vielmehr dem Barbecue bzw. BBQ. Auf seinen Reisen durch Texas hat hat er die besten Rezepte aufgespürt und probiert und für den Pitmaster (neudeutsch für den, der grillt) von morgen fachkundig und äußerst unterhaltsam aufbereitet. Dabei fehlen weder Kapitel zu den wichtigsten technischen Grundlagen, noch Rezepte für Beilagen (Sides), Soßen und Würzmischungen zum Marinieren (Rubs).

Was ist überhaupt ein BBQ?

Beim klassischen Grillen geht es darum, ein Stück Fleisch bei großer Hitze schnell zu garen. Beim BBQ ist es genau umgekehrt: Hier wird langsam bei niedriger Temperatur gegart. Geduld ist also von Vorteil, wie Autor Jonas Cramby betont:

Eine der wichtigsten Zutaten für das BBQ – nach Fleisch, Gewürzen und Rauch – ist Geduld. Kaufen Sie deshalb im nächsten Baumarkt einen Campingstuhl.

Wer schon im Baumarkt ist, kann auch gleich alle anderen Werkzeuge einzukaufen, die ein echter Pitmaster (männlich wie weiblich) braucht:

  • Grillthermometer
  • Malerpinsel für die BBQ Sauce
  • Arbeitshandschuhe
  • Grillkohle (hochwertige)

Und vergesst das das Bier nicht, denn:

Ein Grill ist eine vollwertige Ausrede, sein Bier zwei Stunden vor allen anderen zu köpfen.

Und wann gibt es Fleisch?!

Ok, übergehen wir die Rezepte für Rubs und Soßen und kommen gleich zum Wesentlichen: Dem Fleisch. Denn das spielt unverändert die Hauptrolle beim texanischen BBQ.

BBQ in Zentraltexas

  • Brisket: Das ist der langsam gesmokte, untere Teil der Rinderbrust. Ein richtig gutes Brisket ist zart, mürbe und buttrig unter einer knusprigen, salzigen Kruste (Bark). Gleichzeitig ist es so saftig, “dass es wie ein Männerbauch vibriert, wenn man es auf das Schneidbrett wirft”. (Einigen wir uns wenigstens auf einen glatt rasierten Männerbauch, das könnte dem Appetit zuträglicher sein)
  • Pork Ribs: In Zentraltexas wird das Rippenstück vom Schwein etwas anders zubereitet. als im Rest der USA. Weniger Gewürze, keine klebrige BBQ Soße, dafür aber mit tiefem Rauchgeschmack
  • Beef Ribs: Das Rinderrippenstück ist im Vergleich zum Schwein zäher und hat mehr Fett, Knorpel und Sehnen. Bereitet man es aber low’n’slow zu, wird es zart, buttrig und wesentlich schmackhafter als die Schweinerippe. Ein bisschen so, als äße man ein perfekt gegrilltes Entrecôte (mit Handgriff).
  • Chopped oder Pulled Beef: Während hierzulande Pulled Pork die Runde macht (inzwischen auch in Dosen…), bereiten Profis in Zentraltexas auch Pulled Beef zu. Allerdings ist das nichts für Anfänger. Beim kleinsten Temperaturfehler wird das Fleisch trocken, hart und zäh.
  • T-Bone-Steak: Wenn es einmal (relativ) schneller gehen soll. Das gut marmorierte Fleisch wird nur mit Salz und Pfeffer (nachträglich) gewürzt und erhält sein spezielles Aroma durch frisch gemahlene Hickory Rauchspäne.

Da den meisten Fleischessern und BBQ Fans vermutlich schon jetzt das Wasser im Mund zusammen gelaufen ist, erspare ich euch die Verweise auf Pulled Pork, Redneck Porchetta, St. Louis Style Spareribs, Smoky Chicken Wings, Asado de Puerco, Beef Barbarcoa, Pollo de Asado, Hot Dogs, Fajitas und alles weitere, was man im Osten und Westen von Texas so isst und komme gleich zu Beilagen (Sides) und Co.

Denn gemäß dem Motto: “Der Mensch lebt nicht nur vom Fleisch allein” gibt es bei Jonas Cramby auch Tipps für saftiges Sauerteigbrot, Tortillas, Burgerbrötchen, Pickles, Bohnen, Salate und Gemüse.

Barbecue, BBQ, Grill, grillen, Texas, Smoker, Pitmaster, Weihnachten, Geschenk

Texas BBQ von Jonas Cramby ist eindeutig großes Kino für begeisterte BBQ Fans, angehende Pitmaster, eingefleischte Grill Profis und damit eine hervorragender Geschenk Tipp zu Weihnachten. Dann bleibt bis zum Frühjahr genügend Zeit, den nächsten Baumarkt zu plündern, am hauseigenen, natürlich geheimen Rub zu experimentieren, den Campingstuhl einzusitzen und sich am locker-flapsigen Schreibstil und den appetitanregenden Bildern zu erfreuen.

Also, worauf wartet ihr?

Texas BBQ gibt es beim Hädecke Verlag, beim stationären Buchhandel (dort meist auch online bestellbar) oder – wenn es sein muss – beim großen A.

Jonas Cramby

Jonas Cramby arbeitet als freier Autor und berichtet in seinem Blog häufig über US-amerikanisches Essen. Für dieses Buch reiste er quer durch den US-Bundesstaat Texas und hielt seine Eindrücke in Wort und Bild fest.

Buchinfo: Texas BBQ von Jonas Cramby, erschienen bei Hädecke, 2014, 1. Auflage, Gebunden, 144 Seiten, 141 Farbfotos, 34 farbige Illustrationen, € 22,80, ISBN 978-3-7750-0664-4

Ganz einfach alles Gute zu Weihnachten

Weihnachten, Plätzchen, backen, selbst, vegan

Weihnachten im Saarland: Von Burgweynacht bis Flugshow

Der Lebkuchen liegt längst wieder in den Ladenregalen. In München hat der erste Schnee das übliche Chaos verursacht. Und auf Saarzoom kann es auch nicht mehr lange dauern, bis über geröstete Kastanien und den besten Glühwein diskutiert wird. Höchste Zeit also, sich mit Weihnachten zu befassen. Oder genauer gesagt: Weihnachten im Saarland.

Weihnachten, Saarland, Saarbrücken, Markt, Nikolaus
Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz in Saarbrücken (Foto: Iris Maurer / TZS)

Ich gestehe, ich bin nicht mehr wirklich auf dem Laufenden, was sich im Saarland so tut. Dazu bin ich schon zu lange weg. Umso erstaunter war ich über die Auswahl an Weihnachtsmärkten, die mich diese Woche erreicht hat.

Saarbrücker Christkindl-Markt – 25.11.- 23.12.2013

Los geht es in der Landeshauptstadt Saarbrücken. Vom 25. November bis 23. Dezember erstrahlt die Bahnhofsstraße, Saarbrückens Einkaufsmeile, in weihnachtlichem Glanz. Vermutlich einer der wenigen Märkte mit integrierter Flugshow. Denn in Saarbrücken fliegt der Weihnachtsmann mit seinem Rentier live über den St. Johanner Markt. Und vom 01. bis 24. Dezember öffnet sich jeden Tag ein neues Türchen des großen Saarland-Adventskalenders.

Klar, dass auch die kleinen Besucher nicht zu kurz kommen. Neben diversen Fahrgeschäften – mit Kinderermäßigung am Nachmittag – freuen sich Geschichtenerzähler, Puppentheater und natürlich der Nikolaus mit süßen Leckereien auf staunende Kinderaugen.

39. Weihnachtsmarkt Alt-Saarbrücken – 30.11. und 01.12.2013

Er gehört zu den beliebtesten Weihnachtsmärkten im süddeutschen Raum: Der Weihnachtsmarkt Alt-Saarbrücken rund ums Schloss. Wer ihn besuchen will: Am ersten Advent ist es wo weit. Mehr als 200 Stände bieten in den historischen Gassen der Altstadt links der Saar alles, was zu Weihnachten gehört. Das Besondere daran: Die Mehrzahl der Stände werden von privaten Anbietern oder gemeinnützigen Vereinen und Organisationen betrieben. So lässt sich mit einem Einkauf ganz nebenbei noch etwas Gutes tun.

Weihnachtsmarkt Losheim am See – 30.11. und 01.12.2013

Die Herzen von Eisenbahnfans erfreut der Losheimer Weihnachtsmarkt. Nicht nur, dass der Markt in den Eisenbahnhallen statt findet. Nein auch die Museumseisenbahn Losheim startet ihre beliebten Nikolausfahrten. Und wenn der Nikolaus schon mal an Bord ist, kommen natürlich auch die kleinen Fahrgäste nicht zu kurz. Kleine Geschenke lassen ihre Augen strahlen.

Auch Mittelalterfans kommen an Weihnachten im Saarland voll auf ihre Kosten.

St.Wendeler Weihnachts- und Mittelaltermarkt – 07. – 15.12.2013

Ausgefallenes Kunsthandwerk, kreative Bastelarbeiten und regionale Leckereien gehören ebenso zum St. Wendeler Weihnachtsmarkt wie ein Besuch des Nikolaus mit seine Rentieren Rudolf und Malenki. Neu in diesem Jahr: Der große Mittelaltermarkt mit Lagerwesen und buntem Aktionsprogramm, das die Besucher mitnimmt in vergangene Zeiten.

Kirkeler Burgweynacht – 14. und 15.12.2013

Nostalgisch geht es Jahr für Jahr bei der Kirkeler Burgweynacht zu. Vor der historischen Kulisse der Kirkeler Burg findet einer der schönsten Weihnachtsmärkte des Saarlandes statt. Fackeln und Kerzen erleuchten die Szenerie. Trommler, Turmbläser, Flötenspieler und Lautenspieler führen die Besucher in die Vergangenheit. Hingebungsvoll lauschen – nicht nur – die Kinder den Märchenerzählern und nehmen begeistert am Lampionumzug teil. Nach Einbruch der Dunkelheit verzaubert dann ein Feuerspektakel die Besucher.

Noch Wünsche offen? Dann hilft sicher ein Brief an den Nikolaus. Er wohnt in St. Nikolaus im Warndt und hat dort sogar sein eigenes Postamt. Ihr erreicht ihn vom 05. bis 24. Dezember unter der Anschrift:

An den Nikolaus
66351 St. Nikolaus

Und nicht vergessen, ihm Grüße von mir zu bestellen. 😉

Mehr Saarland Geschichten:

Nicht ohne meinen Schwenker

Kleine Hommage an das Saarland