Sakrisch guad: Mord und Totschlag in Landshut

Kaum zu glauben: Im idyllischen Landshut treibt ein Geiselnehmer sein Unwesen. Sehr zum Ärger von Kommissar Peter Bernward, der sowieso schon genug am Hals hat. Sein Vater geht im mit seinem Ahnenforschungstick auf die Nerven. Die attraktive Flora Sander gibt ihm einen Korb nach dem anderen. Und jetzt mischen sich die überheblichen Schnösel aus München auch noch in seine Arbeit. Aber nicht mit ihm!

Ein junges, halbnacktes Pärchen wird geknebelt und aneinander gefesselt im Kirchengarten aufgefunden. Wasser auf die Mühlen von Stiftsprobst Tiodoro, missfällt ihm doch das unsittliche Treiben rund um seine Kirche schon seit langem.

Krimi, Landshut, historisch
Cover: ullsteinbuchverlage.de

Knapp Hundert Kilometer südlich. Eine Geiselnahme nimmt eine dramatisch Wendung. Die Polizei ist dem Gangster in die Falle getappt und hat statt seiner eine der Geiseln erschossen. Der Schütze setzt alles daran, seine Tat zu vertuschen.

Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnt: Beide Fälle stehen miteinander in Verbindung. Und der verzweifelte Versuch des Todesschützen, den Geiselnehmer auf eigene Faust unschädlich zu machen, bringt alle in Lebensgefahr, die Kommissar Bernward in seinem Leben wichtig sind.

Guad ja, sakrisch guad nein

Krimis mit regionalem Anstrich – besonders der bayrischen Couleur – sind seit einiger Zeit das große Trendthema. Wenig erstaunlich, dass sich hier auch Richard Dübell einreihen möchte. “Allerheiligen” startet auch erfolgversprechend spannend und temperamentvoll, “hängt” dann aber für mein Empfinden etwas durch. Mir war die durchaus gut gemachte Story einfach etwas zu langatmig und stellenweise zu gewollt urig-komisch.

Ich vermute aber, dass das vor allem Leser aus der Region Landshut ganz anderes sehen werden. Denn für sie gibt es reichlich Lokalkolorit, das es zu entdecken und bestätigen gilt.

Fazit: Wirklich guter Krimispaß, wenn auch nicht sakrisch guad.

Richard Dübell

Richard Dübell, geboren 1962, lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen bei Landshut. Als Autor von historischen Romanen stürmt er seit Jahren die Bestsellerlisten. Mit „Allerheiligen“ legte er den ersten Band einer neuen Krimiserie vor. Mehr über Richard Dübell unter: www.duebell.de

Buchinfo: Allerheiligen von Richard Dübell, erschienen bei ullstein, Mai 2013, 416 Seiten, ISBN-13: 978-3-548-28486-6, € 9,99

Veröffentlicht von

Ulrike

Ich verstehe analoge Bedenken und kann digitalen Mut machen. Und ich übersetze zwischen beiden Welten. In Unternehmen, bei MitarbeiterInnen, im Dienstleistungsumfeld, im Privatleben, auf meinen Blogs. Das ist meine Leidenschaft.

Ein Gedanke zu „Sakrisch guad: Mord und Totschlag in Landshut“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s