Blogger schenken Lesefreude: Ich bin gleich da von Anne Köhler

Dieses Jahr steht die Aktion Blogger schenken Lesefreude zum Welttag des Buches hier auf Leselustich unter einem neuen Motto: Bücher, die mich in den letzten Wochen besonders berührt haben.

Eines davon war

Ich bin gleich da von Anne Köhler (Rezension)

„Ich bin gleich da“ gehört zu den stillen Büchern, die beim Lesen irgendwie das Herz berühren. Und inhaltlich macht es einfach Mut. Mut, seinen eigenen Weg zu gehen. Mut, etwas zu wagen.

Anne Köhler, Ich bin gleich da

WILL ICH HABEN!

Du willst “Ich bin gleich da” haben? Kannst du. Indem du mir im Kommentar unter diesem Beitrag – und nur da! – Folgendes verrätst:

Gibt es in deinem Leben einen Traum, den du gerne verwirklichen möchtest und der dein Leben komplett auf den Kopf stellen würde? Und falls ja, magst du kurz beschreiben, was es ist? Du musst es nicht, um an der Verlosung teilnehmen zu können.

Bitte beachte dabei folgende Punkte:

  • Hinterlasse ab sofort bis spätestens 30.04.2015 unter diesem Blogpost einen Kommentar. Beantworte darin die oben gestellte Frage.
  • Verlost wird ein Exemplar des o.g. Buches. Danke dafür an Dumont, die das Buch für die Verlosung zur Verfügung stellt.
  • Die Verlosung erfolgt bis spätestens 04.05.2015.
  • Der oder die Gewinnerin wird zur Ermittlung der Versandadresse von mir per E-Mail kontaktiert, also gebt bitte eine E-Mail-Adresse an. E-Mail- und Versandadresse werden von mir ausschließlich zum Versand des Buches verwendet.
  • Gib keine Adressen in den Kommentaren an (Datenschutz!).
  • Versendet wird ausschließlich an Adressen in Deutschland.

Und jetzt viel Glück und viel Spaß mit dem Buch!

Nicht dein Geschmack? Kein Problem. Vielleicht ist ja Oliver Pötzsch was für dich. Und auf Ulrike kommuniziert gibt es noch mehr. Einfach gleich nachsehen.

Werbeanzeigen

Blogger schenken Lesefreude: Meine Kur hat einen Schatten von Oliver Pötzsch

Die Zeit verfliegt und so spät war ich mit meinen Beiträgen zur Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ zum Welttag des Buches noch nie dran. Aber das kann euch egal sein. Hauptsache es gibt was zu gewinnen!

Und das gibt es natürlich bei mir auch 2016 wieder.

Den ersten Titel, den ich ins Rennen schicke, ist

Meine Kur hat einen Schatten von Oliver Pötzsch

Oliver Pötzsch, Oliver Pötzsch? Den kenne ich doch!

Meine Kur hat einen Schatten

Ja, davon gehe ich aus. Zumindest bei allen, die historische Romane mögen. Denn mit der Serie um den Schongauer Henker Jakob Kuisl und seine Tochter hat Oliver Pötzsch den Durchbruch als Autor geschafft.

In „Meine Kur hat einen Schatten“ widmet er sich einem sehr viel ernsteren Thema, nämlich seinem Herzinfarkt, der ihn mitten aus dem Erfolg reißt. Dabei zeigt er, dass er nicht nur „historisch“ kann, sondern mit einem herzerfrischend morbiden Humor auch „komisch“.

Mich hat genau dieser Spagat zwischen lebensbedrohlicher Erkrankung und selbstironischem Umgang damit beeindruckt. Deshalb möchte ich dieses Buch auch euch ans Herz legen.

Will ich haben!

Du willst “Meine Kur hat einen Schatten” haben? Kannst du. Indem du mir im Kommentar unter diesem Beitrag – und nur da! – Folgendes verrätst:

Gab es in deinem Leben schon mal eine Situation, die dein Leben komplett auf den Kopf gestellt hat. Und falls ja, magst du kurz beschreiben, was es war? Du musst es nicht, um an der Verlosung teilnehmen zu können.

Bitte beachte dabei folgende Punkte:

  • Hinterlasse ab sofort bis spätestens 30.04.2015 unter diesem Blogpost einen Kommentar. Beantworte darin die oben gestellte Frage.
  • Verlost wird ein Exemplar des o.g. Buches. Danke dafür an die Münchner Verlagsgruppe (mvg), die das Buch für die Verlosung zur Verfügung stellt.
  • Die Verlosung erfolgt bis spätestens 04.05.2015.
  • Der oder die Gewinnerin wird zur Ermittlung der Versandadresse von mir per E-Mail kontaktiert, also gebt bitte eine E-Mail-Adresse an. E-Mail- und Versandadresse werden von mir ausschließlich zum Versand des Buches verwendet.
  • Gib keine Adressen in den Kommentaren an (Datenschutz!).
  • Versendet wird ausschließlich an Adressen in Deutschland.

Und jetzt viel Glück und viel Spaß mit dem Buch!

Nicht dein Geschmack? Kein Problem. Vielleicht ist ja „Ich bin gleich da“ von Anne Köhler was für dich. Sowohl hier als auch auf Ulrike kommuniziert. Einfach mal nachsehen.

Painmaker, Hot Mamas, Low & Slow oder die Königinnen der BBQ Saucen

Im Oktober 2014 war ich zum ersten Mal bei Hot Danas, der Manufaktur für scharfe und extrem leckere Saucen. Und ich war begeistert. So begeistert, dass alle, denen ich davon erzählt habe, meinten: DA möchte ich auch mal hin. Kein Problem. Dann organisiere ich eben ein Blogger-Event.

Hot Danas, Chili, Sauce, Soße, Grillen, Barbecue, BBQ, Blogger
Auszug aus dem Hot Danas Programm (Foto: Ulrike Rosina)

Die Zusammenarbeit mit Bloggern ist mir sowieso ein Anliegen. Wer also in Sachen Blogger Relations aktiv werden möchte, einfach melden. Ich aktiviere dann gerne mein Netzwerk und kümmere mich um passende Kontakte.

Hot Danas macht Hot Mamas

Doch zurück zu Hot Danas. Vielen sagt der Name erst mal nichts. Dafür können sie aber mit einer der Produktreihen, den Hot Mamas Saucen, deutlich mehr anfangen. Die scharfen Chili-Würzsaucen im gläsernen „Flachmann“ stehen in manchem Kühlschrank und fallen auch in den Ladenregalen gleich ins Auge.

Eindruck hinterlässt – auch beim zweiten Besuch – das Unternehmen selbst. Von außen völlig unauffällig, wäre da nicht der bullige Hummer der „Chili Police“. Ein Auto, das perfekt zu dem kleinen American Diner passt, in dem uns Ralf Nowak, Inhaber von Hot Danas und Herr der scharfen Saucen, empfängt.

Die anschließende Führung ist so wie Nowak selbst: offen, direkt und unverkrampft. Da alle teilnehmenden Bloggerinnen und Blogger berufstätig sind, konnten wir erst am frühen Abend in Pforzheim auflaufen. Die Produktion war also für den Tag schon eingestellt.

Und plötzlich sind die Chilis alle

Wobei die bei unserem Besuch sowieso nur auf Sparflamme lief. Grund dafür: Durch Schädlingsbefall war der weltweite Chili-Notstand ausgebrochen. Klingt witzig, ist es aber für einen sehr spezialisierten Betrieb definitiv nicht. Ausgerechnet zu Beginn der Grillsaison nur eingeschränkt produzieren zu können, ist – nun ja – blöd!

Zwar gibt es am Markt bereits fertig pürierte und konservierte Chilis im großen Stil zu kaufen, die auch von vielen industriellen Anbietern verwendet werden. Aber die entsprechen nicht Nowaks Qualitätsansprüchen. Bei Hot Danas werden frische Chilis von Hand aufgeschnitten, die Stiele und alles, was nicht rein soll, entfernt und dann manuell weiter verarbeitet.

Chili Mash? Kommt mir nicht in die Flasche

Wir konnten eine Sauce, die nach einem original Hot Danas Rezept aber mit dem industriell verarbeiteten Chili-Püree gekocht worden war, testen. Es war einfach eklig. Viel zu sauer und irgendwie seifig. Kein Vergleich zum Original und vermutlich einer der Gründe, weshalb die Barbecue, Low & Slow und Painmaker Saucen von Hot Danas einen für die Massenware verderben.

Klar war ich neugierig, ob nur ich die Saucen so lecker finde oder ob mein Umfeld auch zu infizieren wäre. Also habe ich kurzerhand einige Tests gestartet. Passend zur Saison primär die BBQ Saucen, nicht die Würzsaucen. Letztere sind auch zum Würzen von Speisen gedacht, nicht als Dip. Dazu sind sie zu scharf und zu dünnflüssig. Ich habe es – versehentlich – getestet.

Mögen Frauen Painmaker?

Besonders gespannt war ich auf die Reaktion meiner weiblichen Probanden. In meinem Umfeld war es bislang überwiegend die männliche Fraktion, die gewetteifert hat, wer sich die schärfste Sauce reinziehen kann. Frauen sind da ja weniger masochistisch veranlagt. 😉

Und tatsächlich, ich konnte alle „Testfrauen“ von den beiden Painmaker BBQ Saucen, rot und schwarz, überzeugen, die sie nach eigener Aussage selbst niemals gekauft hätten. Und auch alle anderen Saucen wurden bei einem Grillfest bereitwillig getestet und ausgiebig genossen.

Die nächste Testrunde fand bei meiner DLRG Ortsgruppe statt. Ohne Grill, dafür mit einem Teller und einem Baguette. Auch hier begeisterte Gesichter. Einer der Tester kannte die Würzsaucen aber noch nicht die BBQ Saucen. Jetzt kennt er sie. Fast alle. 😉

Blieben noch die Bloggerinnen und Blogger vom SOS – Stuttgarter Onliner Stammtisch. Einige davon wären beim Manufaktur-Besuch in Pforzheim gerne dabei gewesen, konnten zu dem Termin aber nicht. Sie haben dafür bei unserem Stammtisch im GinYuu Stuttgart getestet.

Auch hier positiv überraschte Gesichter, was Geschmack, Schärfe und Qualität der Produkte angeht. Wieder waren es die Frauen, die Painmaker misstrauisch beäugt und dann begeistert genascht haben. So wie ich auch zu Beginn.

Meine Favoriten: (Fast) alle!

Ich habe zwischenzeitlich meine Favoriten:

  • Hot Mamas No 2: Für meinen Geschmack perfekt zu gebratenen Würstchen
  • Hot Mamas No 5: Zu Geflügel und Würstchen
  • Painmaker schwarz: Zu gegrilltem Fleisch

Wobei, nein, stimmt nicht. Eigentlich ist nur Hot Mamas No 3 nicht so recht mein Geschmack. Alle anderen mag ich einfach und verwende sie auch teilweise zum Kochen. Aber dazu demnächst mehr.

Wer jetzt überprüfen will, ob die Saucen wirklich so gut schmecken, der wird entweder im Laden fündig oder bestellt gleich direkt beim Hersteller. Mein Tip: Sammelbestellung machen, dann fallen die 3,99 € Versandkosten kaum ins Gewicht.

Übrigens, wer Ralf Nowak noch tiefer in die Karten schauen möchte, kann sich auch sein Buch bestellen.

Edit: Aus gegebenem Anlass – wenn ihr auch gerne testen wollt, kein Problem. Grillfest organisieren und mich einladen 😀

Mehr zum Thema Grillen, Chili und Co.:

Disclaimer: Irgendwie ist mir danach, klar zu stellen, dass ich weder für Hot Danas arbeite, noch für Blogposts bezahlt werde. Ich bin einfach wirklich überzeugt von Konzept, Qualität und Inhaber. Und dann schreibe ich gern darüber.

Blogger schenken Lesefreude 2015: Das gibt es bei Leselustich

Es ist wieder so weit: 23. April ist Welttag des Buches und damit offizieller Startschuss der Aktion Blogger schenken Lesefreude. Ehrensache, dass ich mit meinen beiden Blogs wieder dabei bin. Und damit du es einfach hast, dein Lieblingsbuch aus meinem Angebot zu finden, gibt es eine kleine feine Übersicht. Viel Glück.

Blogger schenken Lesefreude, GewinnspielEines gleich vorweg: Um an den Verlosungen teilzunehmen, musst du bei dem jeweiligen Buch, das du haben möchtest, einen Kommentar hinterlassen. Gewertet werden nur die Kommentare, die direkt unter den jeweiligen Blogartikel, die zum Buch gehören, stehen. 

Kommentare unter diesem Sammelbeitrag werden NICHT berücksichtigt.

So, das war das „amtliche“. Jetzt kommt noch ein Dankeschön und dann geht es los.

Vielen Dank an:

  • Bergverlag Rother
  • Der kleine Buch Verlag
  • Dumont Verlag
  • Hädecke Verlag
  • Rheinwerk Verlag

für die Unterstützung und die Bereitstellung der Bücher! Ohne euch könnte ich nicht so viel Lesefreude verschenken.

Und das kannst du gewinnen

Auf Leselustich:

Auf Ulrike kommuniziert:

Nicht vergessen!

Und für alle, die ein eher kurzes Gedächtnis haben, nochmal zur Erinnerung: Kommentieren müsst ihr direkt bei dem jeweiligen Buch. Dazu braucht ihr nur dem Link zum Buch zu folgen.

Kommentare unter diesem Beitrag werden bei der Verlosung nicht berücksichtigt!

Und jetzt viel Spaß und vor allem viel Glück!

Blogger schenken Lesefreude: Mörderische Muttertage (Gewinnspiel)

Der 23. April ist Tag des Buches und damit Tag der Aktion “Blogger schenken Lesefreude”. Ich verschenke zu diesem Tag zwei Ausgaben von “Mörderische Muttertage” von Lee Martin. Eine Polizistin und mehrfache Mutter auf Mörderjagd. Komik nicht ausgeschlossen.

Mörderische Muttertage, Gewinnspiel, DumontDeb Ralston, mehrfache Adoptivmutter und Polizistin haut so leicht nichts um. Nicht mal eine Schwangerschaft mit Anfang Vierzig kann sie von ihrer Jagd auf Mörder und Entführer abhalten.

Von Fettnapf zu Fettnapf

Dabei setzt sie sich besonders für Kinder ein, die unter verbrecherischen Erwachsenen leiden müssen. Mit einem sicheren Gespür für jedes Fettnäpfchen im Umkreis von einem Kilometer stolpert sie dabei von einer unfreiwillig komischen Situation in die nächste. Von den familiären Verwicklungen mal ganz abgesehen.

Mit „Mörderische Muttertage“ bekommst du gleich drei Fälle von Deb in einem Buch. Du begleitest sie als von Beginn der Schwangerschaft und der Landung des Familienflugzeugs in einer äußerst ungünstigen Lage. Von dort geht es hochschwanger auf Jagd nach dem eigenen Sohn, der ausgerissen und im Knast gelandet ist. Den Abschluss macht ein Bankraub, Deb und ihr Neugeborenes mittendrin.

Verlost wird zweimal ein Exemplar.

Will ich haben!

Du willst “Mörderische Muttertage” haben? Kannst du. Indem du mir im Kommentar unter diesem Beitrag – und nur da! – verrätst, wo du dich am liebsten mit einem guten Buch entspannst. Und dann brauchst du natürlich noch etwas Glück.

Bitte beachte dabei folgende Punkte:

  • Hinterlasse ab sofort bis spätestens 30.04.2015 unter diesem Blogpost einen Kommentar mit deinem Kommentar.
  • Verlost wird zweimal ein Exemplar des o.g. Buches. Danke dafür an den Dumont Buchverlag, die die Bücher für die Verlosung zur Verfügung stellen.
  • Die Verlosung erfolgt bis spätestens 04.05.2015.
  • Der oder die Gewinnerin wird zur Ermittlung der Versandadresse von mir per E-Mail kontaktiert, also gebt bitte eine E-Mail-Adresse an. E-Mail- und Versandadresse werden von mir ausschließlich zum Versand des Buches verwendet.
  • Gib keine Adressen in den Kommentaren an (Datenschutz!).
  • Versendet wird ausschließlich an Adressen in Deutschland.

Und jetzt viel Glück und viel Spaß mit dem Buch!

Es gibt noch mehr

Bis zum 23.04.2015 werde ich hier und auf meinem zweiten Blog ulrikekommuniziert.com jede Woche ein neues Buch vorstellen, das du im Rahmen der Aktion “Blogger schenken Lesefreudegewinnen kannst. Darunter Fachliteratur für digital Schaffende, Bücher rund um das Thema “New Work”, etwas für BrotbäckerInnen, Milchverächter, Wanderfans, usw.  Dank der Unterstützung diverser Verlage kann sich so bereits im dritten Jahr wieder richtig viel Lesefreude verschenken.

Blogger schenken Lesefreude: Die Würfel sind gefallen

Bis einschließlich Freitag, den 26.04.2014, konnte im Rahmen der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ kommentiert werden, was das Zeug hielt. Der Gewinn: „Die Illusion des Getrenntseins“ von Simon Van Booy. 44 Menschen waren an dem Titel interessiert. Jetzt hat die Losglück entschieden.

Blogger, Lesefreude, Welttag, Buch, Gewinnspiel, Verlosung
44 potenzielle Gewinner und Gewinnerinnen

Alle wanderten in den Losbeutel und wurden ordentlich durchgeschüttelt.

Blogger, Lesefreude, Welttag, Buch, Gewinnspiel, Verlosung
Es wird spannend!

And the winner is…..

Blogger, Lesefreude, Welttag, Buch,  Gewinnspiel, Verlosung, Gewinner
Die Entscheidung ist gefallen.

Ich gratuliere Fiona zum Gewinn von: Die Illusion des Getrenntseins und wünsche viel Spaß beim Lesen!

Die entsprechende Benachrichtung müsstest du bereits in deinem Posteingang finden. Bitte lass mir schnellstmöglich deine Anschrift zukommen, damit ich das Buch nächste Woche verschicken kann. 🙂

Und alle anderen: Danke für die Teilnahme! Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut, dass mein Buch auf so großes Interesse gestoßen ist. Vielleicht klappt es ja bei einer anderen Aktion. Ansonsten lesen wir uns vermutlich spätestens nächstes Jahr zum Welttag des Buches wieder.

Blogger schenken Lesefreude: Das bekommst du bei mir

Am 23. April ist es soweit: Leseratten feiern den Welttag des Buches. Natürlich gibt es bei mir dazu wieder eine Überraschung, wobei, genau genommen gibt es vier Überraschungen. Denn im Rahmen der Aktion Blogger schenken Lesefreude könnt ihr euch auf meinen beiden Blogs bis zum 25.04. gleich vier Bücher sichern.

Buch, Bücher, Welttag, Tag, Blogger. Lesefreude, Gewinnspiel, Verlosung

Bitte beachtet dabei Folgendes:

  • Kommentiert direkt bei dem jeweiligen Buch, damit ich nicht alles zusammenpfriemeln muss. Die Links zu den einzelnen Gewinnmöglichkeiten findet ihr weiter unten
  • Hinterlasst euren Kommentar bis spätestens 25.04.2014 und lest euch vorab durch, ob eine bestimmte Art Kommentar erwartet wird oder ob es egal ist, was ihr schreibt
  • Verlost wird je ein Exemplar des jeweiligen Buches.
  • Denkt daran, dass ich per E-Mail zu euch Kontakt aufnehmen muss, um die Versandadresse zu erfahren.
  • Gebt keine Adressen in den Kommentaren an (Datenschutz!).
  • E-Mail und Postadressen werden ausschließlich zur Ermittlung des/der Gewinner_in verwendet.
  • Die Verlosung erfolgt am 26.04.2014.
  • Versendet wird als Büchersendung ausschließlich an Adressen in Deutschland.

 

So, und hier sind die Titel:

Die Illusion des Getrenntseins von Simon Van Booy
-> Zur Verlosung

Ohne uns – Die Generation Y und ihre Absage an das Leistungsdenken von Ursula Kösser
-> Zur Verlosung

Think Content! Content-Strategie, Content-Marketing, Texten fürs Web von Miriam Löffler
-> Zur Verlosung

Recht im Social Web von Christian Solmecke und Jakob Wahlers
-> Zur Verlosung

Und jetzt wünsche ich viel Spaß und viel Erfolg!